Erleben und entdecken

Naturerlebnis

Natur der spitzenklasse

 

topnatuur

 

‘De Wijers’ ist ein besonders wertvolles Naturgebiet, sogar nach europäischen Maßstäben. So wertvoll, dass große Teile davon im Natura2000-Netzwerk aufgenommen wurden. Dadurch genießen sie den besonderen Schutz der Europäischen Union. Die Wasserlandschaft ist das Zuhause vieler seltener Tiere und Pflanzen, wie die Rohrdommel – eine mysteriöse Reiherart – und der winzige Laubfrosch.

Fischzucht in De Wijers

 

viskwekerijDie ‘Kempen Hochebene’ besteht aus einem Schuttkegel, der durch Flussablagerungen der Maas gebildet wurde. Auf dem südwestlich orientierten Hang entstand ein Bachsystem durch das Wasser, das von der Hochebene abfließt. Die Bäche, kombiniert mit einem idealen Gefälle, liegen an der Basis für den Teichbau.

Das Land der 1001 Teiche ist folglich eine echte Kulturlandschaft. Es gibt Hinweise dafür, dass in dieser Region bereits im Mittelalter Fisch gezüchtet wurde. Die Teiche entstanden nach der Torf- und Eisengewinnung oder wurden speziell für die Fischzucht angelegt, unter anderem durch die Zisterzienserinnen der Abtei von ’Herkenrode‘ . Um Teiche zu bauen, wurden Bäche angestaut, um große Wasserflächen zu bilden. In den Bachtälern entstanden so eine Aneinanderreihung von Teichen und ein komplexes System von Zu- und Abläufen. Die Teiche wurden als ’Wijer‘ bezeichnet: die älteste Bezeichnung für Fischzuchtteiche. Sie finden das Wort ‘wijers’ übrigens noch in vielen Straßennamen (‘Wijerstraat’) und sogar in Familiennamen (‘Vandeweyer‘ zum Beispiel) zurück.

 

 

Ökologischer Wert

Die Teiche in ‘De Wijers’ haben eine eher geringe Wasserfläche. Der ökologische Wert kleiner Teiche ist viel größer als der großer Seen. Verhältnismäßig gibt es mehr Ufer und gerade die sind sehr wichtig für viele Tiere und Pflanzen. Die Schilfgürtel an den Ufern fungieren als Brut- und Futterbeschaffungsplatz für zahllose Vogelarten.
Abgesehen von den Teichen hat ‘De Wijers’ auch europäische Bedeutung wegen der Heidesorten. So bieten die Heidegebiete ‘De Teut’ und ‘Ten Haagdoorn’ Arten wie dem ockerbindigen Samtfalter ein Zuhause.
Manche Heide- und Teicharten kommen nur in ‘De Wijers’ vor. So viele bedrohte Arten in einem einzigen Gebiet sind einzigartig in Flandern. ‘De Wijers’ ist dann auch ein Gebiet, das von größter Bedeutung ist, um die Weiterexistenz dieser Tierarten zu gewährleisten.


Typische Tierarten

Verschiedene seltene Tierarten nutzen das Teichgebiet ’De Wijers’, um zu überleben. Welche? Sie finden die typischen ’Wijersorten‘ auf den prächtigen spotterskarten, die Sie während ihres Wander- und Radausfluges durch das Gebiet mitnehmen können. Sie illustrieren den natürlichen Reichtum von ‘De Wijers’.

Entdecken Sie die verschiedenen Wandergebiete in ‘De Wijers’ oder erfahren Sie mehr über die verschiedenen Naturgebiete auf den Websites der nachstehenden Naturschutzvereine: